Re: Das Amulett der Erlösung

#431
Arvian hatte das selbe gespürt, Pyrotas war scheinbar nicht dazu bestimmt gewesen sie bis zum ende zu begleiten, vielleicht war es mit den anderen auch so dachte er sich.
Trotz des ganzen schwieg sich Arvian weiter aus, sein Blick mochte verschleiert wirken, aber er war hell wach. Noch während Ayen gesagt hatte das sie gehen würden war Arvian schon los gelaufen.
Der Berg bebte fürchterlich und ihn würde es nicht wundern wenn es einen Heftigen Ausbruch geben würde.
Akio mach dich bereit!
Irgendwie war es Arvian klar das sie es nicht schaffen würden rechtzeitig unten zu sein, so beschwor er seine Magie herauf, unter seinen Füßen Bildete sich eine große Steinplatte, er schaute auffordernd zu Ayen das sie mit hin aufspringen würde, ehe er in einem Halsbrecherischen Tempo den Berg hinunter schoss....
Wortzählung: 142
Nur die Toten haben das ende des Krieges gesehen ........... Das Leben ist Entscheidung, der Tod ist entschieden!

Re: Das Amulett der Erlösung

#432
Mit einiger Mühe rappelte Ayen sich auf und kletterte auf Akios Rücken. Sie hatte sich gerade an Arvian festgehalten, als der Wolf in rasantem Tempo den Vulkan hinunter rannte. Die Wassermagierin verbarg ihr Gesicht am RÜcken des Erdmagiers und hoffte, dass es bald vorbei war. Währenddessen plagten sie Schuldgefühle. Obwohl sie Pyrotas nicht wirklich gemocht hatte, hatte sie ihm nicht den Tod gewünscht, aber daran konnte sie jetzt nichts mehr ändern. Den ganzen Weg hinunter sprach sie nicht. AUch nicht, als sie warteten, dass Ciara mit ihrem Pferd nachkam. Dafür war sie viel zu tief in Gedanken versunken.
Wortzählung: 105

Re: Das Amulett der Erlösung

#433
OUT: Wo biste den mit den Gedanken Lee? :?: Habe zwar ganz was anderes geschrieben xd aber gut. Ich schreib mal so weiter wies ich mir gedacht hatte. ;)

Was machen wir mit Ciara?? Ich weis nicht ob sie überhaupt noch einmal kommt um mit zu schreiben, vielleicht ist es leichter sie wegzulassen, sollte sie wieder kommen kann man sie ja zurück rufen, sollte sie noch mitmachen wollen.


Ayen hielt sich an ihm fest während sie den Berg hinunterrutschten. Hinter ihnen stießen gewaltige Lava Fontänen in den Himmel und es begann Asche und kleine Steine zu regnen.
~Verdammt der ganze Berg wird uns um die Ohren fliegen.~
Akio wartete unten auf sie. Arvian brachte den Stein vor ihr zum stehen und sprang auf ihren Rücken, dann zog er Ayen hinterher.
"Halte dich fest!"
Und schon begann Akio davon zu rennen, sie hatten eine Chance es zu schaffen, wenn diese Verfluchte Asche nicht so dicht wäre.
Wortzählung: 159
Nur die Toten haben das ende des Krieges gesehen ........... Das Leben ist Entscheidung, der Tod ist entschieden!

Re: Das Amulett der Erlösung

#434
out: sooo viel anderes haste jetz auch nicht geschrieben... mit intressierts halt nich dass er Vulkan ausbricht ... oke wir bleiben eben nicht stehen ... egal
undmit Ciara... vllt erwischst du sie mal in ICQ, svz oder facebook, sonst muss eben jemand anders ihren Chara übernehmen


IN: Ayen blieb trotz der Situation unangemessen ruhig. Auch als Lavasteine durch die Luft flogen und die Asche so dicht wurde, dass sie nur noch flach atmen konnte und wenig Luft bekam. Schließlich riss sie sich zusammen und bückte sich mehr, um weniger Widerstand zu bieten. Langsam stieg jetzt die Panik in der Wassermagierin auf und sie schloss die Augen, zog die Kaputze als Schutz über den Kopf und betete an die Götter an die sie nicht glaubte.
Wortzählung: 125

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron