Re: Erkundung von Fjälgatan gefangen im Tal ?!

#91
Spirit schüttelte nur verärgert den Kopf. Als Darkdacile behauptete es wäre doch nichts passiert." Jaa da schein ein besonderer stein zu liegen. Aber schau doch mal wir sind hier mehr oder weniger gefangen bis wir einen anderen Ausgang gefunden haben." wie als spirti `s ärger ausdruck zu verlieren knurrte sein Magen laut und deutlich.
Wortzählung: 57

Re: Erkundung von Fjälgatan

#92
"So wie es sich anhört, sollte man wohl auch recht bald mal den Rückweg antreten." sagte Darkdacil amüsiert. Der Wolf guckte sich den steilen Aufstieg um die Höhle rum an und konnte vereinzelt stellen sehen wo man nach und nach weiter nach oben klettern kann, unterdessen guckte er aber auch immer mal wieder zu dem leuchtenden Stein rüber. Auch wenn er noch nicht sicher war, ob der wirklich besonders ist wollte er diesen auf keinen Fall zurück lassen. So fing er an mit Spirit zu reden und ging währenddessen langsam und vorsichtig zu dem Stein rüber. "Siehst du die vereinzelten Vorsprünge in der Wand? Dort könnte man probieren ob man dort immer Ebene für Ebende höher kommen kann und dann sollten wir nach etwas hin und her laufen schnell oben sein." Darkdacil erreichte währenddessen den leuchtenden Stein und schnappte ihn erstmal im Mund und ging damit zurück zu Spirit. Nun konnte er zwar nicht mehr so richtig reden, stellte sich dann aber vor Spirit Richtung Höhle gedreht und wandte seinen Blick zu Spirit mit dem Ausdruck ob man es versuchen will.
Wortzählung: 196

Re: Erkundung von Fjälgatan

#93
spirit war fassungslos und am liebsten hätte er den Wolf einmal kräftig durch geschüttelt. Stattdessen sagte er "du bist wie ein welpe der immer genau das macht wo man sagt er sollte es lassen. für dich mag das hier alles spaß oder ein spiel sein aber für mich ist es ernst. Aber was sage ich da du verstehst das ja ohnehin nicht." wütend schnaufte er Darkdacil an. Dann begann er ohne zu warten nach einem Ausgang zu suchen den er problemlos nutzen konnte. Da der scheinbare Aufstieg an der wand nicht mal ansatzweise ihn halten würde ganz davon zu schweigen das er zu groß wäre um da lang zu kommen. Kurz darauf verschwand er hinter einer Ecke die von einer großen Menge Steine bedeckt war.
Wortzählung: 134

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron